Auf den Spuren von “Österreich Weiß” –

im Gewölbekeller des ältesten Wirtshauses in Hitzendorf

Es gibt ihn wieder den “Österr(eichisch) Weiß”

.

Fast ein Jahrhundert lang galt die in der gesamten k.u.k. Monarchie geschätzte WeinsorteÖsterreich Weiß” als ausgestorben,  jetzt ist sie an ihre Wiege im Gemeindegebiet von Hitzendorf zurückgekehrt. 

Das Stöbern in der Historie hat nämlich zutage gefördert, dass es einst der edle Tropfen war, der dem Ried und später dem ganzen Ortsteil den Namen “Österreich” gegeben hat.

Genießen Sie exklusiv beim Kirchenwirt ein Glas des geschichtsträchtigen Rebsafts und lauschen Sie – ebenso exklusiv – den dazugehörigen Geschichten von Ilse, der Kirchenwirtin, die ihn in seine angestammte Heimat zurückgeholt und im Gewölbekeller des “ältesten Wirtshauses” von Hitzendorf (1492 erbaut) eingelagert hat.

Programmablauf:

 

Begrüßung im Gewölbekeller mit Verkostung von “Österr. Weiß”
Präsentation der “historischen Rebsorte” mit Filmvorführung

Anreise 
(ganzjährig):
Täglich bis auf Mittwoch (nur auf Anfrage)

Mindestteilnehmer:
12 Personen

Für Reisegruppen:

Wir bieten auch gerne in Kombination mit Mittagessen, Nachmittagsjause oder Frühstücksvariationen eine Verkostung des geschichtsträchtigen Rebsafts an

Der geschichtsträchtige Rebsaft
“Österreich Weiß”

.

“Österreich Weiß”
Wanderweg

.

“Österreich Weiß”
Wanderweg

.

Optionale Angebote:

Gut markierter Wanderweg nach “Österreich” (auf Wunsch geführt ab 12 Personen)

 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sogar in der ARD Sendung “Wer weiß denn sowas” mit Kai Pflaume erkundete man “Österreich” in Hitzendorf und seine Rarität, den Wein!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ORF Steiermark heute – “Daheim unterwegs”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Österreich und die historische Rebsorte “Österreich Weiß” – in Servus TV